Impulse - Ideen - Gedanken - Gesehenes ...

Menschen, Erlebnisse, Gedanken, Ideen, Kurioses .... ich finde es spannend, was einem so begegnet und über den Weg läuft. Manche Dinge möchte ich gerne teilen. Dafür soll hier Platz und Raum sein - vielleicht inspiriert es auch Sie?!

 

 


„Unmöglich!“ sagt der Verstand,

„Riskant“ sagt die Angst,

„Sinnlos“ sagt der Zweifel,

„Mach’s!“ flüstert das Herz.

Südafrika | Knysna heads ...pure Energie

 

 

Geh ich zeitig in die Leere,
komm ich aus der Leere voll.

Wenn ich mit
dem Nichts verkehre,
weiß ich wieder, was ich soll.

 

               * Bertold Brecht

 

 

Wer die Freiheit aufgibt

um Sicherheit zu gewinnen,

der wird am Ende beides verlieren.

 

- Benjamin Franklin -

 

 

 

Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nicht von äußeren Dingen;
der Mensch bringt aus seinem Inneren
wie aus einer Quelle
Lust und Freude in sein Leben.


- Plutarch (ca. 45 bis 125) -

 

 

Bild: Shutterstock 365213201 | JetN

 

 

 

If it does

 

not open

 

it's not

 

your door.

AusSicht in Weimar

 

 

AnsichtsSache

 

"Es kommt nicht darauf an,

was man aus uns gemacht hat,

sondern darauf,

was wir aus dem machen,

was man aus uns gemacht hat."

 

                    - Jean Paul Sartre -

Gut fühlen in LL

Eigentlich ganz einfach ...

 

"Wir wünschen uns Geld, weil wir uns besser fühlen wollen.
Wir wünschen uns Gesundheit, weil wir uns besser fühlen wollen.
Wir wünschen uns eine schöne Liebesbeziehung, weil wir uns besser fühlen wollen.
Würden wir uns also gleich als Ziel setzen, uns gut zu fühlen,
könnten wir uns eine Menge Arbeit sparen."  :-)                                     

                           - Louise L. Hay -

Im Landsberger Ocafe

 

 

 

So isses!

Guten Apetit .....

Mal anders gelöst ...

Einfach ANDERS machen ... 



In der Steppe gibt es das Gerücht, dass der Löwe eine
Todesliste habe. Alle fragen sich, wer wohl darauf stehen mag. Schließlich  nimmt das Zebra seinen ganzen Mut zusammen und fragt den Löwen: „Sag  einmal, stehe ich eigentlich auf deiner Todesliste?" 

 

„Ja",  sagt der Löwe, „dein Name steht auf meiner Liste."

Voller Angst läuft das Zebra davon. Zwei Tage später wird es tot aufgefunden...

Entsetzen macht sich breit. Der Steppenwolf hält die Ungewissheit, wer als Nächster dran  sein wird, nicht mehr aus und fragt den Löwen, ob er auch auf der Liste stehe.

„Ja", sagt der Löwe, „auch du stehst auf meiner Liste." Der Steppenwolf
sucht  schleunigst das Weite. Zwei Tage später wird er tot aufgefunden.

Nun bricht Panik unter den Bewohnern der Steppe aus.

Nur die Gazelle wagt es noch, den Löwen aufzusuchen. „Löwe,
stehe ich auch auf deiner Liste?" – „Ja, auch du stehst auf der  Liste." – „Kannst du mich da streichen?" –

 

„Ja", sagt  der Löwe, „kein Problem."  

Durchbruch der Ammer - Kraftort "Scheibum"

Weiche Kraft

 

"Auf der Welt gibt es nichts Weicheres und Schwächeres als das Wasser. Und doch in der Art, wie es dem Harten zusetzt, kommt ihm nichts gleich.  Es kann durch nichts verändert werden. Dass Schwaches das Starke besiegt, und Weiches das Harte besiegt, weiß jedermann auf Erden, aber niemand vermag danach zu handeln."

- Laotse -

Lernen aus der Natur: Welche meiner vermeintlichen Schwächen kann ich in Stärken umwandeln? Sind das in Wirklichkeit vielleicht schon meine Stärken.....? 

Im VOGLHAUS | Konstanz

In dem schönen Café VOGLHAUS in Konstanz hat mich der folgende Wandspruch von Friedensnobel-preisträger Albert Schweitzer fasziniert und geradezu elektrisiert: 



"Ich bin ein freier Mensch.

Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein.
Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen.
Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten.

Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt.

Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben.

Ich lehne es ab, mir den eigenen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein zu führen;
lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolges, statt die dumpfe Ruhe Utopiens.

Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben, noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben.

Ich habe gelernt, selbst für mich zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: dies ist mein Werk."

Am Meer

URLAUB

AusZeit

AusRuhen

AbstandNehmen

AbSchalten

InFrageStellen

ÜberPrüfen

BlickWinkel verändern

AndersTicken

SichWahrnehmen

IdeenSammeln

InSpiration

KraftSchöpfen

OCafé

Mein Lieblings Wandspruch
im OCafé,
Landsberg

in Stein am Rhein

 

 

Frage Dich nicht, was die Welt braucht.

Frage Dich, was Du brauchst,

um Dich lebendig zu fühlen.

Und dann tu' es.

Denn die Welt braucht

lebendige Menschen.

 

- H. Whitman -